Bali For You 


Transporte auf Bali und mehr . . . 
 

                   Strände auf Bali

 

Neben wunderschönen helle Sandstränden, bietet die Insel Bali dir auch schwarze Vulkan-Strände. Es gibt dort tolle Strände für Surfer, denn der Indische Ozean bringt mit Wellen und Wind gute Surf Bedingungen mit sich. Viele Anbieter bieten Tauchkurse und Tauchausrüstungen und andere Freizeitangebote an, sodass du in deinem Strand Urlaub auch aktiv werden kannst. Wenn du aber nur faul in der Sonne liegen möchtest, ist das auch kein Problem.


Am Kuta Strand,

in Bali nahm alles seinen Anfang. Ende der 1930er Jahre eröffnete der Kalifornier Robert Koke zusammen mit seiner Frau das erste " Bali Hotel " in Kuta. Zu jener Zeit wurde der Kuta Strand lediglich von Fischern besucht. Heute erkennt man Kuta kaum wieder.  Aber auch in der touristischen Hochburg Balis kannst du den einen oder anderen schönen Moment erleben. Der Strand ist sehr weitläufig und eignet sich demnach auch fürs Joggen am Morgen oder für einen Spaziergang bis nach Legian, Seminyak, Batu Belig oder sogar nach Canggu.


Der Jimbaran Strand,

hat einen langen Sandstrand mit vielen Überraschungen. Du kannst Stand-Up-Paddeling ausprobieren, auf dem Fischmarkt frischen Fisch einkaufen und direkt grillen lassen und essen, im klarem Wasser schwimmen, ein Seafood-Dinner genießen, dich auf den unzähligen Liegen in der Sonne wälzen oder eine Surf Stunde wahrnehmen.


Der Padang Padang Strand,

ist einer der bekanntesten Strände auf Bali. Hier gibt es klares Wasser und schöne Felsen (die sich zum Teil auch zum Klettern eignen). Allerdings ist der Strand sehr klein und es gibt kaum Möglichkeiten den anderen Touristen (und zum Teil flinken Affen) zu entkommen. In der Hauptsaison kann es hier also sehr voll werden!. Der Padang Padang Strand ist vor allem durch den Film „Eat Pray Love“ mit Julia Roberts bekannt geworden.   Eintritt : ca. 15.000 IDR.


Der Pandawa Strand,

hat einen schönen Sandstrand und ist leicht zu finden, da er gut beschildert ist. Indonesier besuchen den Strand sehr gerne. Internationale Besucher werden in Busse gebracht. Man hat am Pandawa Strand einen Eintritt (ca. 15.000 IDR) zu entrichten. Wenn man an die enden des Strandes geht, hat man auch mal ein ruhigeres Plätzchen. Liegen und Sonnenschirme können gemietet werden (50.000 – 100.000 IDR). Es gibt die Möglichkeit mit einem Kanu am Strand entlang zu paddeln, ein natürliches Riff verhindert ein abtreiben. Eine reichhaltige Auswahl an Indonesischen Gerichte kann man zu angemessenen Preise an zahlreiche Warungs (Imbis/Lädchen) bekommen.


Der Nusa Dua Strand,

liegt in der gleichnamigen Region Nusa Dua. Der schöne, weiße Sandstrand hat klares Wasser, das zum Baden einlädt. Nusa Dua ist mit seinen hochpreisigen Hotels & Resorts etwas exklusiver. Wer mehr auf einen schönen Hotel Aufenthalt mit einem, in der Regel dazugehörigem Strand, ist in Nusa Dua gut aufgehoben.


Natürlich gibt es noch viele andere Strände




Wichtig für Ihre Strand Besuche

Nacktbaden ist per Gesetz streng verboten. Es ist auch nicht erlaubt, sich außerhalb der Strandes mit Badekleidung aufzuhalten. Ein Anschlag gegen die guten Sitten des heutigen Bali ist aber auch das Oben ohne Baden. In den Hotel Resorts des Südens hat sich "oben ohne" mittlerweile etwas verbreitet und zieht Schaulustige aus allen Teilen Balis an. Vor allem auf den streng muslimischen Nachbarinseln Java, Lombok und Sumbawa sollte man sich aber an keinem noch so verlassenen Strand dazu hinreißen lassen. Alkohol ist auf Bali im öffentlichen Raum kein Problem. Ausgenommen natürlich in Tempel, Moscheen oder ähnlichem.








                                                                                    

00422